Das TISCHLERFORUM

Zurück   Das TISCHLERFORUM > Das Forum nicht nur für Tischler > Fenster und Haustüren
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.13, 22:02   #1
bartista87
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2013
Ort: Burcheid
Beiträge: 1
Douglasie oder Meranti für Holzfenster?

Guten Abend liebe Community,

ich bin neu hier und möchte mich erst einmal Vorstellen. Ich heiße Stefan und komme aus der nähe von Köln. Warum habe ich mich hier angemeldet? Ich besitze ein Fachwerkhaus und es steht gerade an, dass meine Holzfenster erneuert werden müssen.

So, nun genug von mir und zur Frage:

Ich stehe gerade vor der Frage, ob Douglasie oder Meranti für die Holzfenster. Problem ist, es bleibt nicht bei den Fenstern, sondern es müssen auch die Außenleibungen, Fensterbänke und Fensterläden neu gemacht werden. Und das bei 19! Fenstern....

Daher möchte ich mich vorher genau informieren. Ich habe zwar einige Meinungen eingeholt, aber alle nur von Schreinern (die auch was verkaufen wollen). Und daher stehe ich vor der oben genannten Frage.

Kann mir hier eventuell Jemand einen wirklich guten Nachteil der Douglasie gegenüber Meranti nennen? Ich meine meine jetzigen Holzfenster (z.B. im Dachboden) sind auch 60 Jahre alt und damals gab es auch noch kein Meranti. Des Weiteren würde ich eigentlich gerne auf heimische Hölzer setzen, anstatt importieres Holz zu verwenden, alleine aus ökologischen Gründen.

Die Schreiner die Meranti empfehlen sagten mir, dass die heimischen hölzer schon nach 5-8 Jahren verfaulen würden etc. das hat mir ehrlich gesagt etwas "Sorge" gemacht.

Und das Argument was immer nur fällt ist, "Meranti hält länger". Nun ja, wenn wir hier von 30 Jahren gegenüber 40 Jahren sprechen (als Beispiel) (bei richtiger Pflege) wäre mir das ehrlich gesagt noch egal

Ich hoffe auf Eure Antworten

Viele Grüße,

Stefan

Geändert von bartista87 (13.11.13 um 22:07 Uhr).
bartista87 ist offline   Mit Zitat antworten
Sponsored Links
Alt 15.11.13, 09:11   #2
Uli
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: 35683 Dillenburg
Beiträge: 996
Naja ich will es mal versuchen jedoch eine Antwort auf die Frage zu geben ist schwer.
Vorweg: Meranti ist wenn es so 450-500kg pro m³ hat schon ein sehr gutes Fensterholz. Sollte das Haus unter Denkmalschutz stehen muss aber
geklärt werden ob man es verwenden darf.
Douglasie ist eigentlich ein sehr wenig verbreitetes Fensterholz.
Hier sollte man aufpassen das nicht einfach Kiefer verarbeitet wird.
Die Aussage das heimischen Hölzer schon nach 5-8 Jahren verfaulen ist sehr pauschal die ich so nicht bestätigen kann.
Eine Alternative zu Meranti wäre noch Lärche.
__________________
Gruß

Uli
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.13, 09:50   #3
khr
Klaus-Hermann Ries
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: 46244 Kirchhellen
Beiträge: 9.616
Zitat:
Zitat von bartista87 Beitrag anzeigen
Die Schreiner die Meranti empfehlen sagten mir, dass die heimischen hölzer schon nach 5-8 Jahren verfaulen würden etc. das hat mir ehrlich gesagt etwas "Sorge" gemacht.


Das gilt für Kieferfenster, wenn diese überwiegend aus Splintholz bestehen, kontruktiv falsch gebaut werden, Schäden an der Beschichtung haben und wenn sie der Witterung ungeschützt ausgesetzt sind, so dass sich "Wassernester" bilden können. Ansonsten kann auch ein Kiefernfenster ziemlich alt werden.
__________________
Klaus-Hermann Ries (khr)
khr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.13, 10:38   #4
Uli
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: 35683 Dillenburg
Beiträge: 996
Noch ein Nachtrag zu Douglasie.
Die in Deutschland gewachsene Hölzer sind schlechter als Kiefer.
Die Douglasie aus Nordamerika und Kanada hat auch die Bezeichnung
Oregon Pine. Dies ist ein gutes Fensterholz. Müsste jedoch teurer als
Meranti oder Lärche sein.
__________________
Gruß

Uli
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.13, 11:11   #5
esslinger
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2007
Ort: Korntal-Münchingen - Raum Stuttgart
Beiträge: 1.391
Zitat:
Zitat von Uli Beitrag anzeigen
...Die Douglasie aus Nordamerika und Kanada hat auch die Bezeichnung Oregon Pine. Dies ist ein gutes Fensterholz. Müsste jedoch teurer als Meranti oder Lärche sein.
und dann hat man noch lange keine "heimische Hölzer" und
Kiefer bei richtiger Verarbeitung, wie KHR schon schrieb, wird doch auch ganz schön alt
__________________
Grüßle aus Münchingen
Freddy Esslinger
esslinger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.13, 19:14   #6
sniper-psg1
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 11.2008
Ort: kohlstädt
Beiträge: 203
wie wäre es denn mit eiche ,deutsche eiche
sniper-psg1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.13, 10:56   #7
Andy Gieß
Andreas Gieß
 
Registriert seit: 07.2006
Ort: Jugenheim / Rheinhessen
Beiträge: 3.876
Mal hier schauen:

http://www.holz-von-hier.de/fernsehbericht.html
Andy Gieß ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.13, 11:59   #8
Didi
Diedrich Wessels
 
Registriert seit: 08.2004
Ort: 26907 Walchum
Beiträge: 3.425
Zitat:
Zitat von bartista87 Beitrag anzeigen
...Ich meine meine jetzigen Holzfenster (z.B. im Dachboden) sind auch 60 Jahre alt und damals gab es auch noch kein Meranti.
Nee, da gabs noch bessere, wahrscheinlich Mahagoni oder Pitch-Pine

Zitat:
Zitat von bartista87 Beitrag anzeigen
Des Weiteren würde ich eigentlich gerne auf heimische Hölzer setzen, anstatt importieres Holz zu verwenden, alleine aus ökologischen Gründen.
Daraus resultierend verstehe ich die Frage dann überhaupt nicht
Man kann Ihre Frage, die, wie gesagt, eigentlich ja keine Frage ist, eh nicht beantworten.
__________________
Gruß vom Emsländer

Didi
Didi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.13, 09:14   #9
Uli
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 10.2007
Ort: 35683 Dillenburg
Beiträge: 996
Zitat:
Zitat von esslinger Beitrag anzeigen
und dann hat man noch lange keine "heimische Hölzer" und
Kiefer bei richtiger Verarbeitung, wie KHR schon schrieb, wird doch auch ganz schön alt
Hallo Freddy,
die Frage war der Unterschied von Meranti + Douglasie nichts mit heimische Hölzer.
Außerdem hab ich nichts gegen Kieferholz bei richtiger Verarbeitung, war aber auch nicht die Frage.
__________________
Gruß

Uli
Uli ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.13, 10:44   #10
Jürgen Sieber
Registrierter Benutzer
 
Registriert seit: 09.2001
Ort: 72510 Stetten am kalten Markt, Ortsstraße 3
Beiträge: 2.069
Auf meiner Homepage habe ich den "Karlsruher Holzleitfaden" eingestellt. Dieser wurde mal vor Jahren von unserem Techniker Reiner Oberacker entwickelt.

Einfach mal reinschauen:
http://www.fensterbausieber.de/downl...-nadelholz.pdf
http://www.fensterbausieber.de/downl...r-laubholz.pdf
__________________
Jürgen Sieber
Glaser aus Leidenschaft
Jürgen Sieber ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge anzufügen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

vB Code ist An.
Smileys sind An.
[IMG] Code ist An.
HTML-Code ist Aus.
Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Holzfenster sind falsch lasiert - Was tun !? tommatsch Fenster und Haustüren 3 05.10.10 08:31
Risse im Anstrich des Fensterrahmens - Holzfenster ck76 Fenster und Haustüren 2 08.10.09 09:15
Undichte Holzfenster florian112 Fenster und Haustüren 27 12.09.09 08:23


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:16 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.6.4 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
(c) 1999-2014 khries.de